schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Call of Duty: Black Ops 2 – "Black Ops 2 wird das provokanteste, schockierendste Call of Duty aller Zeiten"



Redrum 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 46
Beiträge: 137
Dabei seit: 07 / 2009
Private Nachricht
offline
Betreff: Call of Duty: Black Ops 2 – "Black Ops 2 wird das provokanteste, schockierendste Call of Duty aller Zeiten"  -  Gepostet: 12.06.2012 - 11:26 Uhr  -  
Call of Duty: Black Ops 2 – "Black Ops 2 wird das provokanteste, schockierendste Call of Duty aller Zeiten"





Im Rahmen der Videospielmesse E3 in Los Angeles in der vergangenen Woche zeigten uns die Jungs von Treyarch bereits einiges aus der Kampagne von Black Ops 2. Director David Anthony spricht im Interview mit unseren Kollegen von CVG über verzweigte Storylines, die Freiheit der Strike Force-Missionen, fiese Bösewichte und noch viel mehr.

Entwickler haben es nicht immer leicht. Sie müssen ihren zuständigen Publisher von Ideen und Plänen überzeugen und hoffen, dass es ihnen in den Kram passt. Im Fall von Black Ops 2 hat Activision sich laut David Anthony gern überzeugen und gut zureden lassen.


Zitat
»David Anthony« Ich kann es euch sagen – und es klingt wie ein Klischee – weil man ständig Leute ironisch tönen hört: "Oh der Publisher war ja so hilfreich!", aber in diesem Fall waren sie es wirklich. Und zwar, weil sie verstehen, dass wir bei Treyarch immer versuchen zu hinterfragen: "Aus welchen Gründen kommen die Leute zurück, um zu spielen?" Du hast heutzutage eine Menge an Möglichkeiten in der Unterhaltungsbranche und wir nehmen das sehr ernst. Wir wollen sichergehen, dass wir den Leuten Erfahrungen bieten, die sie noch nie zuvor in der Spielserie gesehen haben. Das war wirklich wichtig für uns. Wenn ich also zu Activision gehe und das sage, dann sind sie sehr zuvorkommend. Es war echt ziemlich einfach.


Große Worte, die wir aber schon öfter gehört und gelesen haben. Anthony führt fort, indem er erzählt, was es wirklich für echte Neuerungen geben soll.


»David Anthony« Unser Schlüsselbegriff war von Anfang an "Überraschung". Wir wollen die Spieler mit jedem Schritt überraschen, den sie tun. Erwartungen brechen. Wenn sie das Spiel spielen – ob es um die Story geht, um die Entwicklung der Charaktere, die Gameplaytypen, oder um die tatsächliche Struktur der Kampagne selbst – immer, wenn die Spieler gerade denken, dass sie zurechtkommen, ziehen wir ihnen den Teppich unter den Füßen weg.

Das bedeutet also, dass wir viele überraschende Wendungen während der Geschichte von Black Ops 2 erwarten dürfen. Auf den E3-Gameplays haben wir davon bisher noch nichts gesehen, was aber nicht verwundert. Wenn sie bereits auf der Messe überraschende Dinge zeigen würden, dann wäre es ja keine Überraschung mehr, wenn wir es selbst spielen. Die gezeigten Missionen waren vielmehr dafür gedacht, das neue Setting zu präsentieren und ein Gefühl für die Welt zu bekommen. Denn ein Boden, der unter den Füßen des Protagonisten wegbröckelt, ist bei Call of Duty kein "unerwartetes" Ereignis mehr.

Auf die sehr interessante Frage, ob Treyarch sich nicht mit dem neuen Konzept etwas zu weit aus dem Fenster lehnt und sich so um viele neue Änderungen bemüht, folgt eine ebenso interessante Antwort:


Zitat
'David Antony« Ich kann dir sagen, dass wir bei Treyarch keine Zeit damit vertun, was da draußen passiert, weder in der Industrie noch mit anderen Franchises. Wir respektieren die anderen Spieleentwickler – und wir mögen sie; wir haben viele Freunde bei vielen anderen Entwicklern – und wir wissen, dass wir uns immer gegen Topspiele behaupten müssen. Aber ich konzentriere das Team immer nur auf ein Ziel: ein besseres Spiel zu entwickeln als beim letzten Mal. Und ich denke, so lang wir an Call of Duty gearbeitet haben, ist es das, was wir getan haben. Black Ops 2 ist da keine Ausnahme. Ich war noch nie so aufgeregt wegen eines Call of Duty-Spiels. Ich fühle mich, als ob ich wieder in Klischees reden würde – aber das ist mein voller Ernst.


Wenn man sich die bisherigen Informationen zu Black Ops 2 anschaut, könnte das tatsächlich hinhauen. Doch ein großes Problem von Call of Duty war stets die Beschaffenheit der Missionen: schlauchig, eingängig, fast wie ein Tunnel, in dem Gegner und Ereignisse aufpoppen. Doch auch dieser schwierige Herausforderung will sich Anthony mit seinem Team gestellt haben:


Zitat
David Anthony« In vergangenen Spielen gab es nie ein Konzept des Versagens. Ich meine, du kannst darin versagen, das Ende der Mission durch Sterben nicht zu erreichen, aber das hatte keine weitreichenden Konsequenzen. Du hast es weiter und weiter versucht und irgendwann bist du (vielleicht) durchgekommen (Anm. des Redakteurs: Vielleicht ist ein gutes Stichwort, wenn man sich Treyarch-CODs auf Veteran vornimmt!). Black Ops 2 wird sich ganz anders anfühlen. Du wirst eine der Strike Force-Missionen spielen und ob du Erfolg hast oder versagst, wird sich auf das weitere Spielgeschehen auswirken. Wir haben da diesen geopolitischen Krieg zwischen den USA und China im Jahr 2025 und deine Leistung in den Strike Force-Missionen wird tatsächlich auf den Ausgang dieses Krieges Einfluss nehmen. Wir haben eine Menge Zeit damit verbracht, sicherzustellen, dass diese Ausgänge des Krieges Sinn ergeben.


Weiter erzählt Anthony, dass er die Story mit David Goyer geschrieben hat. Goyer hat die Storyboards von Batman Begins und The Dark Knight geschrieben und hat soeben die Geschichte für den nächsten Superman-Film fertiggestellt.


Zitat
David Anthony« Er ist wirklich ein großartiger Typ. Es war echt eine unglaubliche Gelegenheit, mit jemandem von solchem Kaliber zu arbeiten. Und mit der verzweigten Geschichte, die wir zusammen geschrieben haben, kommt im Spiel irgendwann der Punkt, an dem du etwas erkennst: nämlich, dass das, was du tust, richtigen Einfluss auf Leben und Tod einiger Charaktere innerhalb der Story nimmt. Wie zum Beispiel jemand, der in deinem Squad eine wichtige Rolle einnimmt und weiterleben darf oder eben stirbt, abhängig davon, was du tust. Wir mögen es, solche emotionalen Konflikte in der Story einzuwerfen.


Ob Shepherd, Dragovich oder Makarov, Bösewichte spielen in jedem Call of Duty-Teil eine entscheidene Rolle. So auch in Black Ops 2. Sein Name ist Raul Menendez und man wird ihn auf einer ganz besonderen Ebene kennenlernen.


Zitat
»David Anthony« Raul Menendez schleust sich auf beiden Seiten ein, auf der amerikanischen und auf der chinesischen. Dabei hat er nur sein eigenes Ziel und seine eigenen Pläne vor Augen. Auch da werden die Entscheidungen des Spieles eine große Rolle spielen, sodass man sich beispielsweise im Kampf gegen Menendez auf die Hilfe von China verlassen kann oder eben nicht, je nachdem, wie die Handlung bis dahin verlaufen ist.


Der größte Knackpunkt in einem Actionshooter ist die Gewaltdarstellung. Wie weit darf ein Entwickler gehen? Wie realistisch darf die Brutalität des Krieges dargestellt werden? Auch darauf geht Anthony ein und kündigt das provokanteste und schockierendste Call of Duty an, das wir jemals gesehen haben.


Zitat
»David Anthony« In früheren Call of Duty-Teilen hat man zu 95% gegen menschliche Gegner kämpfen müssen. Der Kampf Mann gegen Mann ist für mich bereits das Brutalste, was ich mir vorstellen kann. In Black Ops 2 wird das ein wenig anders sein. Dort wird man hauptsächlich gegen Maschinen kämpfen wie zum Beispiel dem C.L.A.W, dem vierbeinigen Kampfpanzer. Das wird dem Spieler ein völlig neues Gefühl geben, doch die Darstellung der Gewalt im Spiel wird es keinesfalls verharmlosen. Ich verspreche euch, dass Black Ops 2 die provokanteste, schockierendste und spannendste Handlung von allen bisherigen Call of Duty-Spielen haben wird. Lasst euch überraschen!


Die USK freut sich bereits und zückt schon die Schere. Endlich wird es wieder was zum Schneiden geben! Was sagt ihr zu der Behauptung von David Anthony? Glaubt ihr ihm und es wird das beste Call of Duty aller Zeiten oder ist das wieder nur typisches PR-Blabla?


Quelle:
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 12.06.2012 - 16:15 Uhr von Spider-.
nach unten nach oben

Bedankomat




Die folgenden Benutzer haben sich für dieses Topic bedankt:
Bisher hat sich niemand bedankt.

Atlant 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hamburg
Alter: 33
Beiträge: 362
Dabei seit: 07 / 2010
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Call of Duty: Black Ops 2 – "Black Ops 2 wird das provokanteste, schockierendste Call of Duty aller Zeiten"  -  Gepostet: 12.06.2012 - 12:09 Uhr  -  
Naja wenn es sich kein Stück am Vorgänger orientiert kanns zumindest ein gutes Spiel werden ob denn wirklich alles anders ist oder eben doch wieder ein typisches cod ich würde sagen hoffen wir das beste.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 12.06.2012 - 16:11 Uhr von Spider-.
nach unten nach oben
Peter89 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter: 32
Beiträge: 100
Dabei seit: 10 / 2009
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Call of Duty: Black Ops 2 – "Black Ops 2 wird das provokanteste, schockierendste Call of Duty aller Zeiten"  -  Gepostet: 13.06.2012 - 18:18 Uhr  -  
Ich betone das Wort hoffen...

Schade eigentlich, das man echt solch große Erwartungen vom Spiel hat!
Aber mal sehen lassen wir uns mal überraschen :-/
nach unten nach oben
 

Ähnliche Themen





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich


Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 27.11.2021 - 06:37