schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Star Wars: Battlefront — Auch EA gibt fehlende Spieltiefe zu



Spider- 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 37
Beiträge: 1686
Dabei seit: 07 / 2009
Homepage Private Nachricht
offline
Betreff: Star Wars: Battlefront — Auch EA gibt fehlende Spieltiefe zu  -  Gepostet: 08.12.2015 - 01:22 Uhr  -  
Star Wars: Battlefront — Auch EA gibt fehlende Spieltiefe zu


Manch ein alter Fan der Battlefront-Reihe hat sich in der Vergangenheit über die fehlende Tiefe im kürzlich erschienenen Star Wars: Battlefront beschwert. Jetzt äußerte Electronic Arts sich zu den Vorwürfen.


Nachdem Electronic Arts zuletzt die Verkaufszahlen von Star Wars: Battlefront verteidigt hat, äußerte der Publisher sich nun zu einem weiteren Thema, das in Diskussionen rund um den Shooter des Öfteren angesprochen wird. Kritisiert wird dabei nämlich immer wieder die generelle Anspruchslosigkeit des Titels. Offenbar war die fehlende Spieltiefe, die auch dem gamespiloten Dom auffiel, aber beabsichtigt, da Battlefront für sämtliche Spieler leicht zugänglich sein soll .

Im Rahmen der 33. Nasdaq Investor Conference äußerte sich der EA-CFO Blake Jorgensen zu Battlefront und erklärte dabei, worauf es bei der Entwicklung ankam:

Zitat
Star Wars: Battlefront ist ein First-Person Shooter und einer der einzigen seiner Art mit Jugendfreigabe. Wir haben das Spiel so gestaltet, dass es eine möglichst breite Zielgruppe anspricht. So könnte beispielsweise ein Achtjähriger Battlefront mit seinem Vater auf der Couch spielen, genauso gilt das aber auch für einen Zwanzigjährigen. Es ist leicht zugänglich. Für Hardcore-Spieler bietet Battlefront aber vielleicht nicht die Tiefe, die sie sich gewünscht haben.



Jorgensen sagte außerdem, dass das ohnehin schon erfolgreiche Battlefront angesichts der Veröffentlichung vom Film Star Wars: Episode VII sicherlich weiteren Aufwind bekommen wird. Erst kürzlich hatte EA das Geschäftsziel von 13 Millionen verkauften Exemplaren bis März 2016 bekräftigt. Trotz vermeintlich fehlender Spieltiefe scheint der Titel sich für den Publisher also zu rentieren.


Quelle:
nach unten nach oben
 

Ähnliche Themen





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich


Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 22.01.2021 - 07:01